Freitag, 14. Dezember 2012

Die weiße Pracht

ist nun leider schon fast Geschichte. Fast 20 Grad Temperaturunterschied von gestern auf heute und steter Regen lassen den weissen Massen keine Chance. Gestern morgen haben wir noch -14°C gemessen, heute schon +5°C. Während uns nun der Eisregen in der Hand hat möchte ich lieber noch in den wunderschönen Schnee-Momenten schwelgen und Euch teilhaben lassen:



Kniehoch lag der Schnee stellenweise, es hat tagelang fast ununterbrochen geschneit.



Der Sonnenhut hat jetzt einen kleinen Schneehut.



Die Hansa-Hagebutte hat sich unter einem Schneemäntelchen versteckt, ich hab sie trotzdem entdeckt.



Rotkehlchen und Meisen besuchen unser Vogelhäuschen, der Schmetterlingsflieder hat sich seiner Last gebeugt.


Kommentare:

  1. Das sind wundervolle Winter und Schneebilder und stimmen einen richtig schön auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein! Hoffentlich fällt bis dahin noch ein bisschen neuer Schnee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sieht es inzwischen ganz und gar nicht mehr schön aus, es regnet beinahe ununterbrochen. Aber wenigstens ist es nicht mehr so glatt, der Regen gefriert nicht mehr.
      Was das Weihnachtswetter anbelangt, da müssen wir uns wohl tatsächlich bis Weihnachten gedulden. Ich verfolge das nun jeden Tag im Internet und die Vorhersagen sind jeden Tag vollkommen anders...

      Löschen
  2. Schön das du den Schnee dokumentiert hast. Ich nicht, jetzt wo er weg ist bin ich traurig. Ach hätt ich doch... Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  3. Dafür hast Du diese wundervollen Frost- bzw. Rauhreifbilder gemacht :-)))
    Mir fehlt der Schnee auch, nur das allmorgendliche Scheiben-frei-kratzen nicht. Es war so schön, die Kinder hatten auch so viel Spaß und ich die Bewegung beim Schlittenfahren und beim Schneeschieben. Aber noch ist der Winter ja nicht vorbei und vielleicht gibt es ja tatsächlich nochmal Schnee?
    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen